Regroupez-vous autour des espaces de discussion et défendez vos droits.

Akku Toshiba PA3533U-1BAS akkus-shop.com

Http://www.all-laptopbattery.com : Http://www.all-laptopbattery.com

Action collective créée le 16/04/18 | 1 adhérant(s) (Adhérer)


, Le 09/05/2018 à 04:18
Membre régulier


Inscrit : 16/04/18
Message(s) : 74
Zur Enthüllung des neuen Top-Modells im Line-Up hat sich Jeffrey Ju, General Manager der Smartphonesparte von MediaTek wie folgt geäußert: "MediaTek hat erneut seine hohe Entwicklungskompetenz bewiesen und eine bahnbrechende Technologie geliefert, die unseren Partnern und Endkunden vielfältige Möglichkeiten und einen Vorsprung bei der Marktreife ihrer Produkte bietet. Dabei müssen auchKonkurrenzunternehmen die Messlatte nun höher ansetzen". Mit einem umfassenden Portfolio an 64-Bit LTE SoCs, das Systeme für jeden Bedarf bietet, werden wir in den nächsten Jahren branchenweit den Takt angeben und hochwertige mobile Nutzererfahrungen ermöglichen."Die ersten Modelle mit dem neuen MT6795 werden gegen Ende diesen Jahres auf dem Markt eintreffen. Man darf also gespannt sein, wie sich der neue Prozessor im Vergleich zu anderen 64-Bit Prozessoren aus dem Hause Qualcomm und Intel schlagen wird.
Den eventuell entscheidenden Hinweis gab ein Tweet des Twitter-Accounts @SamsungExynos. Der Tweet enthielt neben dem Hashtag #ExynosTomorrow einen auf Sicherheit bezogenen Text sowie ein dazu passendes und vielsagendes Bild. Auf besagtem Bild ist ein mögliches Phablet abgebildet mit einem in Visier befindlichen Auge. Zusammen mit der Überschrift „Unlock the future“ sowie dem Text „using features unique to us“ fällt es nicht schwer auf einen Retina-Scanner zu schließen, zumal es nicht das erste Gerücht im Bezug zu einem kommenden Samsung-Smartphone wäre.Bereits dem Samsung Galaxy S5 wurde Anfang des Jahres nachgesagt, dass es mit einem Retina-Scanner ausgestattet sein könnte oder zumindest die menschliche Iris erkennen kann. Ob der südkoreanische Konzern allerdings wirklich auf diese recht einzigartige Methode der Sicherheit setzt ist unklar, denn technologisch dürfte es eine sehr große Herausforderung sein. Außerdem darf man nicht vergessen, dass derartig miniaturisierte Technik den Preis stark nach oben treiben könnte. Für einen möglichen Konkurrenten zum iPhone 6 keine allzu gute Idee.
Ob Samsung im Galaxy Note 4 tatsächlich einen Retina-Scanner verbaut wird sich eventuell am 4. September zeigen, wenn Samsung sein nächstes Samsung Unpacked Event 2014 abhält. Neben dem Samsung Galaxy Note 4 selbst wird die nächste Generation der Gear SmartWatches erwartet sowie mit dem Samsung Gear VR ein Virtual-Reality-Headset, bei welchem das Smartphone als Display und Recheneinheit fungiert.Das Samsung Galaxy Note 4 wird erneut in zwei Prozessor-Varianten auf den Markt kommen, von denen das Modell mit Exynos 5433 dieses Jahr bevorzugt behandelt werden soll. Der von Samsung entwickelte Octa-Core-SoC (System-on-a-Chip) ist laut einem AnTuTu-Benchmark leistungsfähiger als ein Snapdragon 805 Quad-Core und wird von 3 GB Arbeitsspeicher unterstützt. Das AMOLED-Display ist bisherigen Gerüchten zufolge erneut 5,7 Zoll groß und bietet eine Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixel.

Akku Toshiba PA3533U-1BRS
Akku Toshiba PA3533U-1BAS
Akku Toshiba PA3356U-3BRS
Akku Toshiba PA3356U-2BRS
Akku Toshiba PA3356U-1BAS
Akku toshiba PA3833U-1BRS
Akku toshiba PA3832U-1BRS
Akku Toshiba PA3821U-1BRS
Akku Toshiba PA3820U-1BRS
Akku Toshiba PA3819U-1BRS
Akku Toshiba PA3819U-1BAS
Akku Toshiba PA3816U-1BRS
Akku toshiba PA3786U-1BRS
Akku toshiba PA3785U-1BRS
Akku toshiba PA3784U-1BRS
Akku toshiba PA3783U-1BRS
Akku toshiba PA3782U-1BRS
Akku toshiba PA3781U-1BRS
Akku toshiba PA3757U-1BRS
Akku Toshiba PA3734U-1BRS
Akku Toshiba PA3733U-1BRS
Akku Toshiba PA3728U-1BAS

Das geht aus einem Beitrag im offiziellen Forum des Herstellers hervor, in welchem OnePlus Stellung zu den Problemen mit dem Gelbstich des OnePlus One Displays nimmt. So wird dieser „Fehler“ nicht als Grund für die Inanspruchnahme der Garantie gewertet, da man den Gelbstich mit entsprechenden Optionen von CyanogenMod 11S beeinflussen kann. Das Unternehmen kündigte unter anderem ein Update an, welches noch tiefergreifende Optionen beinhaltet als es bisher der Fall ist. Dasselbe gilt jedoch nicht für vereinzelt auftretende gelbliche Flecken auf dem Display.Diese Flecken werden durch nicht richtig getrockneten Kleber für die Display-Komponenten verursacht und sollten eigentlich mit der Zeit wieder verschwinden. Das ist aber nicht bei jedem Käufer eines OnePlus One der Fall, denn in einigen Fällen tauchen die unschönen Flecken vereinzelt wieder auf. Von einem ähnlichen Problem waren bereits zahlreiche Käufer eines iPhone 4 betroffen, als dieses neu in den Handel kam. In einem Video ist festgehalten wie sich die Sache mit dem Kleber bei einem OnePlus One offenbart.


Jedenfalls verweigert OnePlus offenbar eine Reklamation des OnePlus One in beiden Fällen, sprich dem Gelbstich des Displays und den Problemen mit dem Kleber. Als Kunde kann man das nicht wirklich verstehen, schließlich gelten für jeden Hersteller dieselben Regelungen bezüglich der Garantie. Auf der anderen Seite ist das Produktionsvolumen und letztlich auch der Umsatz für OnePlus durch den Verkauf der Geräte quasi zum Selbstkostenpreis derart niedrig, dass sich das Unternehmen keine großartigen Garantiefälle leisten können dürfte.Tut aber nur wenig zur Sache, denn das einst sehr positive Image von OnePlus hat kräftig einstecken müssen. Erst die Sache mit der Aktion „Smash the past“, dann das heftigst kritisierte System mit den Einladungen und nun auch noch die Qualitätsprobleme mit dem Display.Das Datum der Vorstellung kommt von Seiten des südkoreanischen Mediums ETNews. Allerdings wird das Smartphone wohl Samsung Galaxy Alpha und nicht als Samsung Galaxy F genannt, wie es weiter in dem Bericht heißt. Außerdem will Samsung sein neues Premium-Smartphone deutlich als Konkurrent zum kommenden iPhone 6 positionieren, wofür neben der Hardware vor allem die Wahl des Materials für das Gehäuse eine Rolle spielt.
Denn erstmals wird Samsung tatsächlich auf ein Metallgehäuse für ein Android-Smartphone setzen, nachdem die Bada-Reihe vor einigen Jahren ein Gehäuse aus Magnesium besaß. Jedenfalls ist die Rede von einer (abnehmbaren) Rückseite aus einem noch unbekannten Metall und auch der Rahmen selbst soll aus Metall bestehen. Lediglich die Frontseite und die Einfassung für das Display sollen weiterhin aus Kunststoff bestehen. So oder so würde Samsung damit endlich der Forderung von Kritikern nachkommen, den Premium-Anspruch sowie -Preis auch fühlbar zu machen durch Metall.Weiterhin ist die Rede von einem 5,1-Zoll großen Display, dessen Auflösung bei 2.560 x 1.440 Pixel liegt. Es dürfte sich um dasselbe AMOLED-Panel des südkoreanischen Samsung Galaxy S5 LTE-A handeln. Außerdem soll ein bis zu 2,7 GHz starker Snapdragon 805 Quad-Core als Antrieb fungieren, der auf 3 GB an Arbeitsspeicher zurückgreifen kann. Die Kamera ist mit 16 Megapixel Auflösung und einem optischen Bildstabilisator ausgestattet. Weitere handfeste Informationen zur verbauten Technik gibt es bisher nicht. Unklar ist zudem, ob das Smartphone zeitnah auch in Europa veröffentlicht wird oder wie so oft zunächst exklusiv in Südkorea.

Akku Toshiba PA3727U-1BRS
Akku Toshiba PA3727U-1BAS
Akku Toshiba PA3692U-1BRS
Akku Toshiba PA3692U-1BAS
Akku Toshiba pa3641u-1brs
Akku Toshiba pa3641u-1bas
Akku Toshiba pa3384u-1bas
Akku Toshiba pa3384u-1brs
Akku Toshiba pa3395u-1brs
Akku Toshiba pa3399u-1bas
Akku Toshiba pa3399u-1brs
Akku Toshiba pa3399u-2bas
Akku Toshiba pa3399u-2brs
Akku Toshiba pa3421u-1brs
Akku Toshiba pa3450u-1brs
Akku Toshiba pa3451u-1brs
Akku Toshiba pa3456u-1brs
Akku Toshiba pa3457u-1brs
Akku Toshiba pa3479u-1brs
Akku Toshiba pa3522u-1bas
Akku Toshiba pa3522u-1brs
Akku Toshiba pa3589u-1bas
Akku Toshiba pa3589u-1brs
Akku Toshiba pa3593u-1bas

Laut einem neueren Bericht des The Korea Herald soll das Samsung Galaxy Alpha aber mit etwas anderer Technik ausgestattet sein. Statt des über 5-Zoll großen Display ist ein "nur" 4,7 Zoll großes Panel mit Super AMOLED Technik im Gespräch, aber ohne Angabe zur Auflösung. Weiterhin soll ein Exynos 5 Octa-Core verbaut und das Gehäuse lediglich 6 mm dick sein. Samsung-intern wird das Smartphone unter anderem liebevoll als "card phone" bezeichnet, um die besonders schlanke Linie hervorzuheben.Das Sony Xperia style kommt mit einem 5,3 Zoll großen Bildschirm. Die Anzeigefläche unterstützt zeitgemäß IPS-Technologie, macht also Inhalte, wie Bilder auch aus einem steilen Blickwinkel gut sichtbar. Das Display arbeitet in HD-Auflösung und stellt 1.280 x 720Bildpunkte dar. Im nur sieben Millimeter flachen Gehäuse des Smartphones arbeitet ein Qualcomm Snapdragon MSM8928-Prozessor. Die Zentraleinheit verfügt über vier Rechenkerne und liefert eine Taktfrequenz von 1,4 GHz. Unterstützt wird die CPU von einem GB Arbeitsspeicher. Beim Betriebssystem setzt Sony auf das aktuelle Google Android 4.4 („KitKat“), dass bei der Konfiguration flüssig läuft.

Poser une question Ajouter un message - répondre

PAGE : [ 1 ]