Regroupez-vous autour des espaces de discussion et défendez vos droits.

Akku Acer Aspire 5741G www.akkukaufen.com

Www.akkukaufen.com : Http://www.akkukaufen.com

Action collective créée le 21/10/17 | 1 adhérant(s) (Adhérer)


Eure-et-Loir, Le 09/03/2018 à 08:08
Membre très actif


Inscrit : 21/10/17
Message(s) : 269
Angetrieben wird das Note 7 laut der chinesischen Quelle ganz im Stile von Samsungs bisherigem Vorgehen bei seinen Flaggschiff-Mobilgeräten von zwei unterschiedlichen SoC-Modellen. Je nach Region wird also entweder ein Qualcomm Snapdragon 821 oder Samsungs Eigenentwicklung Exynos 8893 zum Einsatz kommen. Beide Chipsätze dürften weitgehend den aktuellen Topmodellen der Snapdragon- beziehungsweise Exynos-Familie entsprechen, werden aber wohl durch etwas höhere Taktraten noch flotter arbeiten.

Analog zu den Vorgänger-Smartphones soll das Note 7 außerdem Stifteingabe via S-Pen (neue Version) unterstützen und Software-seitig mit einer von Samsung modifizierten Fassung von Android 6.0.1 ausgeliefert werden. Bezüglich letzterem ist interessant, dass die Südkoreaner offenbar die TouchWiz Oberfläche schon wieder umgekrempelt haben. In folgenden Youtube-Video soll das überarbeitete „New Grace“ Benutzerinferface zu sehen sein.
Anhand vorliegender Indizien ist klar, dass Google seit geraumer Zeit Ambitionen hegt, in Eigenregie entwickelte und produzierte Android-Smartphones auf den Markt zu bringen. Soweit offiziell bekannt, soll es 2017 endlich mit dem Marktstart der modularen Smartphones mit dem Codenamen "Project Ara" soweit sein. Zugleich bekräftigte Google-CEO Sundar Pichai aber erst vor wenigen Wochen in einem Interview mit Recode noch einmal die Wichtigkeit der Nexus-Reihe, für die der Internetriese mit unterschiedlichen Geräteherstellern kooperiert. Um so mehr lässt nun ein Artikel des britischen Telegraph aufhorchen, demnach Google bereits zum Ende dieses Jahres ein Smartphone mit eigenem Design und Branding auf den Markt bringen wird.

Telegraph-Reporter James Titcomb, der sich auf Angaben aus Mobilfunkbetreiberkreisen beruft, macht in dem Artikel eindeutig klar, dass es sich bei dem besagten Smartphone nicht etwa um ein neues Nexus-Modell handelt, sondern um ein eigenständiges, von Google selbst entworfenes Produkt. Allerdings kann Titcomb leider keinerlei Angaben zu technischen oder organisatorischen Einzelheiten machen.
Aufgrund Googles selbstgesteckten Zielen für das eingangs erwähnte Project Ara kann ausgeschlossen werden, dass in dem Artikel ein Exemplar dieser Entwicklungsinitiative gemeint ist. Bei dem Gerät, über das sich die Technikpresse nun den Kopf zerbricht, dürfte es sich also um ein klassisches Smartphone im Stile der Nexus-Reihe handeln. 
Rund um die kommende Nexus-Line-up ranken sich allerdings schon seit geraumer Zeit zahlreiche Spekulationen und es gilt mehr oder weniger als sicher, dass HTC in diesem Jahr Googles wichtigster Hardware-Partner sein wird. Der taiwanische Hersteller soll nämlich gleich zwei neue Nexus-Smartphones mit den Codenamen "Sailfish" und "Marlin" für den Internetriesen produzieren.

Die Markteinführung eines von Google selbst entwickelten Pixel-Smartphones noch 2016 - und damit als direkter Konkurrent für die beiden kommenden Nexus-Modelle - erscheint aus strategischer Sicht vollkommen unlogisch, zumindest auf Grundlage des aktuellen Informationsstandes. Nicht einmal der im Telegraph-Artikel aufgeführte wichtigster Beweggrund für die Produktion eines solchen Geräts - nämlich Googles uneingeschränkte Einflussnahme auf das Gerätedesign und die Android-Anpassungen - ergibt richtig Sinn. Der Konzern hat es gar nicht nötig, dafür ein eigenes Smartphone zu bauen. Auf den Nexus-Geräten läuft Android genau so wie Google es sich vorstellt und Sundar Pichai gab in dem oben erwähnten Interview ebenfalls zu verstehen, dass das Unternehmen ohnehin beabsichtigt, auf das Design von Nexus-Smartphones mehr Einfluss zu nehmen.

Akku Acer Aspire 4732Z
Akku Acer Aspire 4732
Akku Acer Aspire 4730Z
Akku Acer Aspire 4730
Akku Acer Aspire 6935G
Akku Acer Aspire 6930G
Akku Acer Aspire 6530G
Akku Acer Aspire 6530
Akku Acer Aspire 5940G
Akku Acer Aspire 5935G
Akku Acer Aspire 5935
Akku Acer Aspire 5930G
Akku Acer Aspire 5930
Akku Acer Aspire 5920G
Akku Acer Aspire 5920
Akku Acer Aspire 5910G
Akku Acer Aspire 5742
Akku Acer Aspire 5741G
Akku Acer Aspire 5739

Für die Spekulationen rund um das Pixel-Smartphone hingegen spricht, dass Google erst in diesem Jahr seine Hardware-Division unter Leitung des früheren Motorola-Chefs Rick Osterloh neu aufstellte. Das wäre sicherlich nicht geschehen, wenn in diesem Bereich nicht bedeutende Ziele verfolgt werden würden. Außerdem demonstrierte das Unternehmen mit dem Tablet Pixel C im vergangenen Jahr, dass es grundsätzlich nicht davor zurückschreckt, Pixel-Produkte auf den Markt zu bringen, die den Status des bestehenden Nexus-Portfolios vielleicht sogar etwas untergraben.

Unabhängig von der neuen Hardware - sei es nun in Form von Nexus- oder Pixel-Geräten - will Google noch vor dem Ende dieses Sommers die neueste Android-Hauptversion fertigstellen, die nach wie vor nur unter dem Arbeitstitel Android N bekannt ist. Es ist davon auszugehen, dass Android N dann später im Jahr eines der wichtigsten Kaufargumente für die neuen Geräte sein soll.
Das Durchsickern von Vorabinfos und etwas unscharfen Fotos zur später in diesem Jahr erwarteten iPhone-Line-up geht weiter. Die französische Webseite NowhereElse.fr hat Aufnahmen in die Finger bekommen, die nicht nur Äußerlichkeiten verraten, sondern auch sehr wahrscheinlich Rückschlüsse auf die Kamera-Hardware der diesjährigen iPhone-Modelle zulassen. Auch wenn sich die Design-Änderungen der vermeintlich "iPhone 7" und "iPhone 7 Plus" genannten Smartphones im direkten Vergleich mit dem iPhone 6s und iPhone 6s Plus wie erwartet in Grenzen halten, sind auf den Fotos einige deutlich erkennbare Unterschiede auszumachen.



Die Neuerungen beginnen bei den nicht mehr quer über die Gehäuserückseite verlaufenden Antennenstreifen und reichen bis zu den Aussparungen der ebenfalls dort zu findenden Kameramodule. Wie schon bei früheren Leaks angedeutet, wird das Dual-Kamera-System offenbar wirklich dem 5,5 Zoll großen iPhone 7 Plus vorbehalten bleiben. Erkennbar ist darüber hinaus, dass auch das 4,7 Zoll iPhone eine neue Kamera besitzen wird. Auf dem Bildmaterial ist die Form des Kamera-Moduls des kleineren Modells ganz klar eine andere als bei aktuellen iPhone-Modellen und die Kamera sitzt zudem näher am Gehäuserand.

Zu den Aufnahmen von NowhereElse.fr gesellen sich außerdem Fotos, die von FirstShotz veröffentlicht wurden. Auch sie sollen das Gehäuse des iPhone 7 zeigen und wollen beweisen, dass dem Smartphone tatsächlich der 3,5 Millimeter Kopfhöreranschluss fehlt. Jeweils links und rechts neben dem Lightning-Port sitzt an der Unterseite dafür nun ein Lautsprecher.

Akku Acer Aspire 5737
Akku Acer Aspire 5735
Akku Acer Aspire 5733
Akku Acer Aspire 4930
Akku Acer Aspire 4820T
Akku Acer Aspire 4820G
Akku Acer Aspire 4820
Akku Acer Aspire 4741ZG
Akku Acer Aspire 4741Z
Akku Acer Aspire 4740G
Akku Acer Aspire 4736ZG
Akku Acer Aspire 4736Z
Akku Acer Aspire 4736G
Akku Acer Aspire 3820
Akku Acer Aspire 1410
Akku Acer Extensa 7630z
Akku Acer Extensa 7630zg
Akku Acer Travelmate 5735
Akku Acer Travelmate 5740
Akku Acer Travelmate 5740g
Akku Acer Travelmate 5742




Wie immer im Falle derartiger Leaks gilt auch diesmal: Vor einer offiziellen Ankündigung des Herstellers lässt sich nichts davon zweifellos verifizieren. Zudem kommen die Fotos aus etwas dubiosen Quellen, die Apples chinesischer Zuliefererkette nahestehen. Nichtsdestotrotz spricht aber sehr viel dafür, dass sie ein korrektes Bild von dem zeichnen, was wir von der nächsten iPhone-Generation erwarten dürfen. Vor allem, weil sie genau dieselben Inhalte transportieren, über die schon in den vergangenen Wochen und Monaten immer wieder berichtet worden war. Hinzu kommt mittlerweile, dass die Serienfertigung der neuen iPhones nun angelaufen sein oder zumindest kurz vor dem Start stehen müsste, da nur so ausreichende Stückzahlen rechtzeitig zum vermuteten Marktstart im Herbst gewährleistet werden können. Das Auftauchen der vielen Foto-Leaks in diesen Tagen ist sicherlich kein Zufall.
Sofern bei der Produktion alles nach Plan läuft, sollte Apple die neue iPhone-Generation wieder im September offiziell enthüllen. Das wichtigste Ausstattungsmerkmal wird dann wohl die verbesserte Kameratechnik sein, das äußere Erscheinungsbild aber dem iPhone 6 beziehungsweise 6s stark gleichen. Ein komplett neues iPhone-Design soll Apple erst für das Jahr 2017, in dem das iPhone seinen 10. Geburtstag feiern wird, vorbereiten.

Microsoft wird die Produktion seines günstigsten Windows-Tablets Surface 3 bis zum Ende des Jahres stoppen. Das brachte das US-Unternehmen gegenüber ZDNet auf Nachfrage zum Ausdruck. Das kompakteste 2-in-1 der aktuellen Surface-Line-up kam im Mai 2015 auf den Markt und sollte in erster Linie Studenten sowie Nutzer, die sich eher für Apples iPad als einen klassischen Laptop interessieren, ansprechen. Microsoft wird das Surface 3 bis auf Weiteres zwar noch anbieten, die Herstellung soll aber über den Kurs der nächsten 6 Monate zurückgefahren und dann zum Jahreswechsel ganz eingestellt werden.
In dem Statement gegenüber ZDNet spricht Microsoft auch von hoher Nachfrage und Kundenzufriedenheit für das Surface 3, bestätigt aber zugleich bereits limitierte Lagerbestände. Konkrete Informationen zu oder auch nur irgendwelche durchgesickerten Hinweise auf einen Nachfolger für das Tablet liegen derzeit nicht vor. Die Flaggschiffe der Surface-Reihe sind im Moment das Surface Pro 4 und das Surface Book. Beide sind deutlich leistungsfähiger als das Surface 3 und wurden im Oktober 2015 vorgestellt. Über verbesserte Versionen dieser Geräte gibt es derzeit aber ebenfalls nichts Konkretes zu vermelden. Wenigstens wurde schon mal das ein oder andere Mal heftig spekuliert.



Passend zum Ausbleiben von echten Leaks in den letzten Monaten berichtet ZDNets Mary Jo Foley über Gemunkel, wonach Microsoft mit der Ankündigung brandneuer Surface-Hardware warten will bis das nächste große Windows 10 Feature-Update nach dem in diesem Sommer erwarteten Anniversary Update fertiggestellt ist. Das Erscheinen dieses sogenannten Redstone 2 Updates soll für Anfang 2017 eingeplant sein. Vielleicht geht Microsoft aber schlussendlich auch ganz anders vor und präsentiert beispielsweise analog zum Vorjahr im kommenden Herbst ein oder mehrere neue Surface-Modelle. Wir werden das Thema in jedem Fall im Auge behalten.

Es könnte gut sein, dass Apple im nächsten Jahr nicht nur dem iPhone eine neue Display-Technologie spendiert. Wie einem aktuellen Bericht von Digitimes zu entnehmen ist, soll Apple an sogenannten Micro-LED-Panels für künftige Generationen der Apple Watch arbeiten.

Poser une question Ajouter un message - répondre

PAGE : [ 1 ]