Regroupez-vous autour des espaces de discussion et défendez vos droits.

Akku HP Elitebook 2560p www.akkukaufen.com

Www.akkukaufen.com : Http://www.akkukaufen.com

Action collective créée le 21/10/17 | 1 adhérant(s) (Adhérer)


Eure-et-Loir, Le 09/01/2018 à 09:36
Membre très actif


Inscrit : 21/10/17
Message(s) : 269
Bereits beim Auspacken fiel mir die edel und robust wirkende Gehäusebauweise aus gebürsteten Aluminium auf. Das Gehäuse ist dadurch auch äußerst verwindungssteif.Die größe von 14" in der Diagonalen ist meiner Meinung nach für die mobile Anwendung perfekt. Er passt mit Tasche in jeden gängigen Rucksack und wiegt keine 2 kg. Einzig unhandlich ist das relativ große Netzteil, welches dich aber mit einer Gesamtkabellänge von fast 3 Meter nicht bei jedem Ladevorgang unmittelbar an die Steckdose fesselt ;)Im Erstbetrieb fiel schnell das fast permanente leise Säuseln des Lüfters auf. Die Begründung war schnell gefunden. HPcoolSence - die HP-Lösung gegen glühende Handflächen beim Arbeiten mit dem Notebook ;) ==> selbst unter Volllast (Filme, Berechnungen ...) (Spiele noch nicht getestet) ist das Tastenfeld und die Handablage kein bisschen wärmer geworden. Dafür nehme ich das leise Rauschen in Kauf ^^ (kann man sicher aber irgendwo noch was an der Einstellung machen - hab ich nur noch nicht gefunden)
Das Arbeiten gestaltet sch sehr angenehm, da die Leistung des Rechners immer einen flotten Umgang mit dem Betriebssystem ermöglicht, und auch keine Probleme mit massig Tabs beim Surfen im Netz entstehen.Etwas nervig ist die automatische Umschaltung der Grafikhardware, wenn man von Netzbetrieb in Akkubetrieb wechelt oder umgekehrt, da einige Programme (u.A. Firefox) danach Darstellungprobleme haben, wenn sie dabei geöffnet waren ==> neustart des Programms erforderlich. Das lässt sich jedoch mit einem Häckchenentfernen beheben. Die manuelle Umstellung ist denkbar einfach gelöst - Rechtsklick auf den Desktop, den Grafikhardwaremanager gestartet und dann kann man mit einem Klick Umschalten.Die Akkuleistung lässt sich für die Leistung ebenfalls sehen. Satte 5 Stunden Laufzeit selbst mit Filmen, Internetsurfen, Office sowie Progammierungsarbeiten. Da wurde außnahmsweise nicht mit der Laufzeitangabe geschummelt :)

Ist der Akku dann doch mal leer läd er bei weiterer Nutzung des Notebooks den Akku um 80% in einer knappen Stunde nach. Die restlichen 10-15% brauchen dann ca. 20 min (obwohl es ja der Akkulebensdauer helfen soll wenn man ihn nicht immer auf 100% Läd ;)
Achso ... ein kleines Manko zum Schluss. Es fällt beim Tippen auf, dass das Touchpad central auf dem Notebook angebracht ist, also nicht zentral unterhalb der Tasten "F" und "J" bzw. der Leertaste. Das irritiert doch manchmal und es kann doch mal passieren dass man während des Schreibens mit dem Handballen auf das Pad tippt :/
Aber irgendwo habe ich eine Einstellung gesehen die das Touchpad für die Zeit des Tippens auf der Tastatur zum Klicken sperrt ... muss ich doch gleich nochmal nachschauen.

HTC hat das neue Android-Smartphone One X10 in Folge der jüngsten Leaks mittlerweile offiziell vorgestellt. Im Augenblick allerdings lediglich für Russland. Den Angaben auf der russischen Webseite des taiwanischen Herstellers nach handelt es sich dabei exakt um das erwartete Mittelklassegerät mit großem 4000-mAh-Akku.
Mit dem neuen X10 erweitert HTC seine bekannte One-Reihe um ein Smartphone mit 5,5 Zoll großem Full-HD-Display (1920 x 1080 Pixel), welches von dem MediaTek-SoC Helio P10 angetrieben wird. Zur Ausstattung des Mittelklassemodells gehören zudem unter anderem 3 Gigabyte RAM, 32 Gigabyte Flash-Speicher, ein microSD-Kartenslot (unterstützt Karten mit bis zu 2 Terabyte Speicherkapazität) und ein Fingerabdrucksensor auf der Geräterückseite.



Die Abmessungen des One X10 betragen 152,9 x 75,6 x 8,23 Millimeter, das Gewicht wird offiziell mit 175 Gramm angegeben. Das Smartphone verfügt dabei über ein schickes Metallgehäuse, das in Russland in den Farbvarianten Schwarz und Silber angeboten werden wird. Die rückseitige Hauptkamera wartet mit einem 16 Megapixel Sensor auf, während die Frontkamera für Selfies nur einen 8 Megapixel Sensor aufzubieten hat.

Das Ausstattungshighlight des neuen Smartphones ist aber wie eingangs schon erwähnt der Akku mit einer Kapazität von 4000 mAh. Dieser soll in Kooperation mit speziellen Software-Anpassungen (Boost + genannt) für eine besonders lange Laufzeit sorgen. Als Betriebssystem läuft Android 7 Nougat mit bekannter Sense-Oberfläche auf dem X10.

Akku HP Elitebook 2530p
Akku HP Elitebook 2540p
Akku HP Elitebook 2560p
Akku HP Elitebook 2730p
Akku HP Elitebook 2740p tablet pc
Akku HP Elitebook 2760p
Akku HP Elitebook 6930p
Akku HP Elitebook 8440w
Akku HP Elitebook 8460p
Akku HP Elitebook 8460w
Akku HP Elitebook 8530p
Akku HP Elitebook 8530w
Akku HP Elitebook 8540p
Akku HP Elitebook 8540w
Akku HP Elitebook 8560p
Akku HP Elitebook 8560w
Akku HP Elitebook 8560w
Akku HP Elitebook 8560w mobile workstations
Akku HP Elitebook 8730p
Akku HP Elitebook 8730w
Akku HP Elitebook 8740w
Akku HP Elitebook 8760w
Akku HP Elitebook 8760w mobile workstations

HTC wird das Dual-SIM-fähige One X10 eigenen Angaben nach noch im Laufe dieses Monats auf den russischen Markt bringen. Der empfohlene Verkaufspreis liegt dort bei umgerechnet rund 334 Euro. Wann mit einer Ankündigung des Smartphones hierzulande zu rechnen ist, lässt sich im Moment leider nicht sagen.
Die neuen HP Omen 17 Notebooks sollen Spieler überzeugen. Schnelle Intel Core i7 Prozessoren, 4K UHD-Displays und Nvidia Geforce GTX Grafikkarten stehen im Mittelpunkt. Parallel dazu baut HP ein komplett aktualisiertes Gaming-Portfolio auf. Mäuse, Rucksäcke, Monitore und Desktops sind mit von der Partie. Wie sich der Großkonzern aus Amerika bei der Neuauflage für mobile Gamer schlägt, erfahrt ihr im Testbericht.



FOTOGALERIE (11)Die Gaming-Reise geht weiter: Zwei Jahre nach dem ersten Omen, kommt nun die neueste Generation nach Deutschland.

Bedrohlich, einschüchternd, pulsbeschleunigend. Mit diesen Worten beschreibt Hewlett-Packard seine neuen HP Omen Notebooks. In Hinsicht auf das Design sind diese Argumente auf jeden Fall zutreffend. Komplett in Schwarz und Anthrazit gehalten, treffen wir auf teilweise gummierte und matte Oberflächen im Karbon-Look (Mesh-Muster). Das neue HP Omen Logo steht im Vordergrund und verdrängt den bekannten Firmennamen auf die Innenseite des Notebooks. Markant zeigen sich auch die silbern eingefärbten Scharniere, die an das Omen Modell aus dem Jahr 2014 erinnern.
Während HP vor zwei Jahren bei der Aufmachung noch großen Mut zeigte und die Gaming-Notebooks als Premiumware anbot, rudern die Entwickler heute stark zurück. So besteht das gesamte Gehäuse aus Kunststoff und reiht sich rein optisch eher in die Liga der günstigen Pavilion-Notebooks ein. Den Platz sollte eigentlich das HP Pavilion Gaming 15 einnehmen. Ein neues, hochpreisiges Omen Modell hätten wir uns eher in einem aufgebohrten HP Envy Gehäuse vorstellen können. Abseits davon überzeugt das 2016er Omen mit einer guten Verarbeitung. Lediglich der Bildschirm und dessen Rückseite hätten verstärkt werden können. Zu schnell schlagen hier bereits leichte Verwindungen auf das 4K-IPS-Panel.

Die Tastatur des HP Omen 17 Notebooks kommt mit einer einstufigen, roten Hintergrundbeleuchtung und einem separaten Nummernfeld. Im Vergleich zur letzten Omen-Generation wurden die Makrotasten und die weißen LEDs der WASD-Tasten entfernt. Dafür wurde das Touchpad vergrößert und die Bang & Olufsen Lautsprecher wandern von den Seitenrändern über die Tastatur. Die Soundqualität ist gut. Im Gaming-Bereich werden sie allerdings nicht euer Headset oder ein externes Surround-System ersetzen können. Die Eingabegeräte hinterlassen im Test ebenfalls einen guten Eindruck. Gamer und Vielschreiber werden an ihnen Gefallen finden. Soweit sie sich mit der einzeiligen Enter-Taste und dem langen Hub des Touchpads angefreundet haben.



Mit der Anschlussvielfalt des uns vorliegenden HP Omen 17-w012ng für knapp 1.700 Euro sind wir zufrieden. Zwar unterstützen nur zwei der drei USB-Ports den 3.0 Standard, dafür sind WLAN-ac, Bluetooth 4.2 und Gigabit-LAN mit an Bord. Zudem können externe Monitore, Fernseher sowie Beamer digital via HDMI angebunden werden und ein SD-Kartenleser hilft uns bei Übertragungen von Fotos und Videos aus der Digitalkamera. Microsoft Windows 10 Home wird in der 64-Bit Version vorinstalliert. Unsere Konfiguration verfügt dabei über eine 256 GB große Samsung NVMe SSD (M.2) und eine klassische 1 TB Festplatte mit 7.200 Umdrehungen pro Minute. Im Gegensatz zur 15 Zoll Version des HP Omen, kommt in dieser 17 Zoll Fassung auch ein optisches Laufwerk in Form eines DVD-Brenners zum Einsatz.

Akku HP Envy 13
Akku HP Envy 14
Akku HP Envy 15
Akku HP Envy 17
Akku HP Envy dv7
Akku HP g6t
Akku HP g42
Akku HP g56
Akku HP g60
Akku HP g61
Akku HP g62
Akku HP g62t
Akku HP g70
Akku HP g71
Akku HP g72
Akku HP g72t
Akku HP g6000
Akku HP g7000
Akku HP Pavilion dm1
Akku HP Pavilion dm1z
Akku HP Pavilion dm3
Akku HP Pavilion dm3t
Akku HP Pavilion dm4





Unter der Haube unseres HP Omen 17-w012ng arbeitet der bekannte Intel Core i7-6700HQ Prozessor. Ein Quad-Core Chip mit einer Taktrate von bis zu 3,5 GHz. Er wird in den meisten Gaming-Notebooks verwendet. Hinzu kommen gut dimensionierte 16 GB Arbeitsspeicher, die bereits mit dem aktuellen DDR4-Standard arbeiten. Filme rendern, Fotos bearbeiten, im Internet surfen und gleichzeitig Videos ansehen. Alles kein Problem für das Omen 17. Vor allem die verbaute SSD mit einer Lesegeschwindigkeit von bis zu 1.200 MB/s und einer Schreibleistung von 300 MB/s leistet gute Arbeit. Ganz ohne Flaschenhals kommt dieses Notebook allerdings nicht aus. Denn um die grafischen Belange kümmert sich lediglich die Nvidia Geforce GTX 965M. Keine schlechte Grafikkarte, aber eben keine für bedingungsloses Gaming. Vor allem in Kombination mit einem UltraHD-Display. Aktuelle Spiele könnt ihr in den meisten Fällen in mittlerer und hoher Qualitätsstufe bei klassischer 1080p Auflösung spielen. Allerdings nicht mit maximalen Details und vor allem nicht in 4K UHD. Dazu gehören zum Beispiel bekannte Titel wie Overwatch, Doom, The Witcher 3 oder das neue Hitman. Ausgewählte Benchmarks findet ihr im unteren Bereich dieses Testberichts.
Das 4K-Display mit einer Auflösung von 3.480 x 2.160 Pixel und blickwinkelstabiler IPS-Technik eignet sich also vorrangig zur Wiedergabe von UltraHD-Filmen, die zum Beispiel bei Netflix und Amazon Prime Video angeboten werden. Für Spiele muss die 300 cd/m² helle und mit 684:1 eher kontrastarme Anzeige allerdings auf 1.920 x 1.080 Pixel herunterskaliert werden, um eine flüssige Framerate erreichen zu können. Ebenso ist das Windows 10 Betriebssystem immer noch nicht gänzlich auf die hohe Auflösung optimiert. Es kann unter anderem zu Anzeigefehlern bei Programmen von Drittanbietern kommen. Wer auf 4K verzichten möchte, findet vom HP Omen 17 auch entsprechende Full-HD-Varianten in unserem Produktvergleich, die zudem mehrere hundert Euro günstiger sind. Subjektiv betrachtet erkennen wir bei unserem Testmodell zudem eine gewisse Gelb-Rot-Stichigkeit. Ein nachträgliches Kalibrieren des Bildschirms wird helfen.

Poser une question Ajouter un message - répondre

PAGE : [ 1 ]